Hilfsmittel leicht und unkompliziert erhalten

Hilfsmittel leicht und unkompliziert erhalten

Die Kostenträger haben auf das Corona-Virus sofort reagiert – zu Ihrem Vorteil.

 

Hier die Regelungen, die für Sie wichtig sind:

  • Nicht aufschiebbare (Erst-) Versorgungen können auch ohne Vorliegen eines Rezepts begonnen werden.

Das bedeutet für Sie:

  • Wir können versorgen und Sie kümmern sich um das Rezept, sobald es wieder möglich ist.

Wir haben Vertrauen in Sie: Ohne das Rezept können wir die Versorgung nicht über die Krankenkasse abrechnen und müssten Ihnen den Betrag in Rechnung stellen.

  • Beratungen oder Hinweise zur Einweisung in den Gebrauch der Hilfsmittel können telefonisch per Videokonferenz oder Mail erfolgen.
  • Hilfsmittel dürfen verschickt werden

 

Wir übersenden Ihnen Ihre Hilfsmittel, wenn geklärt ist, ob das Hilfsmittel individuell angepasst werden muss.

 

Sollte eine individuelle Anpassung erforderlich sein, dann sprechen Sie mit uns, wir finden eine Lösung: 07162 940 950

 

  • Auf die Erbringung von Unterschriften (Empfangsbestätigung, Beratungsdokumentation, Lieferschein etc.) kann bei Ihrer Versorgungen verzichtet werden
  • Rezepte sind länger als 28 Tage gültig und können nachträglich abgerechnet werden

 

Diese Regeln gelten zunächst bis zum 30. Juni 2020